Inhalte der aktuellen Printausgabe

* * * *

black box Nr. 266 befasst sich mit folgenden Themen:

* * *

Filme machen – ohne Sender, ohne Filmförderung

Ein Gespräch mit Martin Moszkowicz von Constantin Film über neue Wege der Filmfinanzierung.

* * * *

Unter der Gender-Lupe – heute: Die Filmförderungsanstalt (FFA)

Von Ellen Wietstock

* * * *

Über Festivals

Von Dagmar Scheibert

* * * *

Statt 80 nur noch 20 – Was würde Beuys dazu sagen –
Eine Anmerkung zu Arne Birkenstocks Beitrag ‘Der Markt, die Kunst und der
abendfüllende Dokumentarfilm

Von Gerd Conradt

Außerdem: Kurzmeldungen, Produktionsmeldungen, Förderentscheidungen, Einreichtermine für Förderanträge, Preise, Prädikate, Festivals und Veranstaltungen.

* * * *

Redaktionsschluss für black box Nr.267 ist der 20. Juli 2017

* * * *

black box, ein filmpolitischer Informationsdienst, bietet seit 1982 in konzentrierter Form alle sechs Wochen das, was andere Zeitschriften nicht bieten:

  • Nachrichten und Kommentare zur deutschen Filmlandschaft
  • Gremien- und Ministerentscheidungen
  • Förderungsprämien
  • Einreichfristen
  • Festivaltermine
  • Veranstaltungs- und Literaturübersicht
  • neue deutsche Filme
Kurz: alles über Bewegung und Stillstand, Widerstand und Anpassung des deutschen Films.