black box Nummer 306 Oktober 2022

BKM-Kinoprogrammpreis – Warum nicht so wie bisher?

Zuerst die gute Nachricht: Die Nachfrage nach Filmen und Serien ist ungebrochen. Laut FFA ist ein Allzeithoch für Bewegtbildunterhaltung zu verzeichnen. 1,8 Milliarden Euro wurden für Home
Video und Kino im ersten Halbjahr 2022 ausgegeben. Auf den Verkauf von Kinotickets entfallen 321 Mio. Euro. Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2019 lag der Umsatz an der deutschen Kinokasse
noch bei 486 Mio. Euro. Und die alarmierende Nachricht lautet: Mit über 1,1 Milliarden Euro erreichten die Streamingdienste den höchsten Wert in der Langzeitbetrachtung.

Offener Brief des VDD

AG Dokumentarfilm fordert: Mehr Sachverstand in den ÖRR-Gremien

Über die Zunahme bürokratischer Hemmnisse

Hybrid – Welche Chancen bietet das Weder-Noch?

Außerdem: Kurzmeldungen, Förderentscheidungen, Einreichtermine für Förderanträge, Preise, Prädikate, Festivals und Veranstaltungen.

  • Wer macht was mit wem?
  • Förderentscheidungen
  • Einreichtermine für Förderanträge
  • Preise und Prädikate für deutsche Filme
  • Festivals und Veranstaltungen.

 

Jetzt kaufen und lesen:

3,50  In den Warenkorb

 

2022-11-22T09:53:05+02:0022. November 2022|

black box Nummer 304 Juni/Juli 2022

Der Preis und das Geld

Als die Produzenten Bernd Eichinger und Stefan Arndt vor fast zwanzig Jahren die Deutsche Filmakademie gründeten, um (unter anderem) den Deutschen Filmpreis, genauer gesagt, die hoch dotierten Auszeichnungen durch die Mitglieder vergeben zu lassen, gab es sowohl von Seiten der Filmkritik als auch aus der Branche selbst heftige Kritik. Das hoch komplizierte Vergabeverfahren,
verbunden mit einer geheimen Wahl, wurde der Politik als demokratisches und gerechteres Verfahren gegenüber einem Jury-Modell verkauft.

Subventionierung der Arthouse-Kinos – wäre das die Lösung?

Regie als Beruf – wer kann arbeiten, für wen und wie lange

Über die Zunahme bürokratischer Hemmnisse

Ohne Quote geht es nicht

Neue Fans für Ulrike Ottingers Filme von gestern

Außerdem: Kurzmeldungen, Förderentscheidungen, Einreichtermine für Förderanträge, Preise, Prädikate, Festivals und Veranstaltungen.

  • Wer macht was mit wem?
  • Förderentscheidungen
  • Einreichtermine für Förderanträge
  • Preise und Prädikate für deutsche Filme
  • Festivals und Veranstaltungen.

 

Jetzt kaufen und lesen:

3,50  In den Warenkorb

 

2022-08-05T08:55:08+02:005. August 2022|

black box Nummer 303 Mai 2022

An ihren Taten sollt Ihr sie erkennen

Mittlerweile werden ziemlich viele Leute aus den verschiedensten Gründen bereuen, bei der letzten Bundestagswahl die Grünen gewählt zu haben. Bislang orientierte sich diese Partei mit ihrer kompetenten medienpolitischen Sprecherin Tabea Rößner in ihren filmpolitischen Stellungnahmen an den Belangen und Forderungen der unabhängigen Filmszene. Im Mittelpunkt ihres Interesses standen die kleineren und mittelständischen Firmen in der Produktions- und Verleihlandschaft, kurz: der filmkünstlerische Teil der Branche, der Arthouse-Sektor.

Stellungnahme der AG Verleih zur Aufstockung des GMPF

Deutsche Filme im Kino im Jahr 2021

Unser Herz schlägt für das Kino

Außerdem: Kurzmeldungen, Förderentscheidungen, Einreichtermine für Förderanträge, Preise, Prädikate, Festivals und Veranstaltungen.

  • Wer macht was mit wem?
  • Förderentscheidungen
  • Einreichtermine für Förderanträge
  • Preise und Prädikate für deutsche Filme
  • Festivals und Veranstaltungen.

 

Jetzt kaufen und lesen:

3,50  In den Warenkorb

 

2022-06-03T14:51:26+02:003. Juni 2022|

black box Nummer 302 April 2022

High End – Wer macht das Seriengeschäft?

Unter Filmförderung verstand man ursprünglich einmal die Förderung von Kinofilmen. Klammheimlich schlich sich die Förderung von Fernsehfilmen in die Spruchpraxis der Länderförderer ein – getarnt durch ein Kooperationsmodell. Doch damit nicht genug: 2016 wurde vom Bund der German Motion Picture Fund (GMPF) installiert, ein anfangs mit rund zehn Millionen Euro pro Jahr ausgestatteter Sondertopf zum Zwecke der Herstellung von High End-Serien.

2022 – Eine Berlinale zwischen den Krisen

Kennt man im Ausland mehr als den deutschen Kinderfilm?

Außerdem: Kurzmeldungen, Förderentscheidungen, Einreichtermine für Förderanträge, Preise, Prädikate, Festivals und Veranstaltungen.

  • Wer macht was mit wem?
  • Förderentscheidungen
  • Einreichtermine für Förderanträge
  • Preise und Prädikate für deutsche Filme
  • Festivals und Veranstaltungen.

 

Jetzt kaufen und lesen:

3,50  In den Warenkorb

 

2022-05-05T09:02:49+02:005. Mai 2022|

black box Nummer 301 Februar 2022

So geht es einfach nicht weiter

Gerade ist die Berlinale zu Ende gegangen. Von politischer Seite waren kämpferische Appelle für das Kino zu hören, für das Filme sehen auf der großen Leinwand. Hört sich gut an, hat aber wenig mit der Arbeit der unabhängigen Verleiher zu tun, die seit Jahren in Deutschland Filmkunst ins Kino bringen. Björn Koll von Salzgeber Medien hat Anfang Februar einen Offenen Brief an Filme-macher/innen und Produzent/innen verfasst (im Wortlaut siehe Seite 4), in dem er klare Worte findet, um die dysfunktionalen Produktions- und Auswertungsstrukturen zu beschreiben. Wir haben nachgefragt, warum es so nicht weiter gehen kann und wie Lösungen aussehen könnten.

Brief des Verleihers Björn Koll (im Februar 2022)

Stellungnahme der AG Verleih zum Medienstaatsvertrag

Fabian – oder der Gang ins Kino

Hybride Filme bei einem hybriden Festival

Außerdem: Kurzmeldungen, Förderentscheidungen, Einreichtermine für Förderanträge, Preise, Prädikate, Festivals und Veranstaltungen.

  • Wer macht was mit wem?
  • Förderentscheidungen
  • Einreichtermine für Förderanträge
  • Preise und Prädikate für deutsche Filme
  • Festivals und Veranstaltungen.

 

Jetzt kaufen und lesen:

3,50  In den Warenkorb

 

2022-03-01T09:45:13+02:001. März 2022|

Titel

Nach oben